Bauernhoftiere bewegen Menschen!

Die Beziehung zu Tieren und der Kontakt zur Natur entsprechen einem Urbedürfnis vieler Menschen. Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, insbesondere Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen, aber auch Älteren und Menschen mit Demenz den achtsamen und heilsamen Umgang mit Tieren in der Natur zu ermöglichen.

Dafür haben wir einen Ort geschaffen, an dem sie einen respektvollen und artgerechten Umgang mit Tieren “hautnah” erleben können. Auf unserem Hof leben zwei Kühe, drei Esel, sieben Schafe, zwei Minischweine, zwei Ziegen und eine bunte Hühnerschar, die wir ausschließlich für die pädagogische und therapeutische Arbeit halten.


Aktuelles

Patsch. Noch immer stehen wir im Matsch auf der Weide und die ersten warmen Sonnenstrahlen lassen auf sich warten. Umso schöner ist es abends in den warmen Stall zu kommen und sich die Klauen wieder aufzuwärmen. Das geht uns Tieren wie euch Menschen. Aber wir meckern weniger und genießen die letzten Tage dieser kargen Zeit. Im Winter freuen wir uns besonders über Besuch und Abwechslung. Zum Glück sind die Menschen dann auch länger im Stall, um uns zu versorgen. Schließlich wollen Stall und vor allem unser Fell gepflegt sein.

 

Aber natürlich bekommen wir bald Frühlingsgefühle. Wir Tiere spüren das Frühlingserwachen instinktiv früher als ihr Menschen. Achtet einfach auf uns, dann wisst ihr, wann es soweit ist…

 

Eure Bauernhoftiere

 

Unsere Vereinsbroschüre

Hier können Sie die erste Ausgabe unserer Vereinsbroschüre herunterladen. Auf 16 Seiten finden Sie alles, was Sie über unsere Arbeit, die Menschen und unsere Tiere wissen möchten.

 

Download
Bauernhoftiere bewegen Menschen Broschüre
bbm-broschuere-1901.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.8 MB