Bauernhoftiere bewegen Menschen!

Die Beziehung zu Tieren und der Kontakt zur Natur entsprechen einem Urbedürfnis vieler Menschen. Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, insbesondere Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen, aber auch Älteren und Menschen mit Demenz den achtsamen und heilsamen Umgang mit Tieren in der Natur zu ermöglichen.

Dafür haben wir einen Ort geschaffen, an dem sie einen respektvollen und artgerechten Umgang mit Tieren “hautnah” erleben können. Auf unserem Hof leben zwei Kühe, drei Esel, sieben Schafe, zwei Minischweine, zwei Ziegen und eine bunte Hühnerschar, die wir ausschließlich für die pädagogische und therapeutische Arbeit halten.


Aktuelles

Der Herbst ist Erntezeit und die Zeit der Erntefeste: Wir freuen uns über das, was alles gewachsen ist und dass wir wohl versorgt sind. Das ist immer noch und immer wieder ein Grund zu feiern.


Wie aber wäre es mit einem „Bauernhoftier-Dank-Fest“? Denn was wir mit und bei unseren Tieren „angesät“ haben, trägt doch auch oft „schöne Früchte“.
Immer wieder erleben wir, wie unsere Tiere an ihren Aufgaben wachsen, sich ihren Anforderungen gewachsen zeigen und eine Art Wachstum bei unseren Klienten bewirken. Ähnlich wie in der Erzeugung von wertvollen Lebensmitteln darf für uns Fachkräfte auch das Tiergestützte Arbeiten nichts Selbstverständliches werden.
Das Bedanken bei den Tieren macht uns bewusst, dass wir weder auf eine gute Ernte noch auf die Mitarbeit der Tiere ein Anrecht haben. Sondern, dass wir uns immer wieder glücklich schätzen dürfen, wenn sie mit uns arbeiten und dies zu einer schönen „Ernte“ führt.

Unsere Vereinsbroschüre

Hier können Sie die erste Ausgabe unserer Vereinsbroschüre herunterladen. Auf 16 Seiten finden Sie alles, was Sie über unsere Arbeit, die Menschen und unsere Tiere wissen möchten.

 

Download
Bauernhoftiere bewegen Menschen Broschüre
bbm-broschuere-1901.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.8 MB