Aktuelles

Juli 2022

Wir stellen vor: unsere Rollstuhlschaukel!🧡

 

Dank euren zahlreichen Spenden und der Unterstützung der Volksbank Bad-Saulgau haben wir diesen Wunsch realisiert. Nicht nur wir, sondern auch die Kinder danken euch von Herzen! Die strahlenden Gesichter sagen mehr als tausend Worte. Für sie ist das Schwingen oft ein völlig neues Gefühl, denn solche Schaukeln sind bisher sehr selten und gehören leider (noch!) nicht zum gängigen Spielplatzbild.

 


Januar 2022

Für alle, die sich mit Demenz beschäftigen erscheint monatlich ein Demenz-Podcast. Jede Sendung behandelt ein Thema und dauert etwa 30 Minuten. Autorin und Moderatorin des Demenz-Podcasts ist Christine Schön, seit 20 Jahren Hörfunkautorin mit Schwerpunkt Alter und Demenz und Redakteurin der Sendungsreihe Hörzeit - Radio wie früher für Menschen mit Demenz. Der Demenz-Podcast bietet ganz konkrete Unterstützung bei vielen Fragen von An- und Zugehörigen. Gibt Tipps, wie man angemessen reagieren kann, wenn sich ein Mensch mit Demenz verändert, aber auch rechtliche Aspekte werden angesprochen. Pünktlich zum Neujahresbeginn erschien der neue Demenz-Podcast „Menschen mit Demenz auf dem Lande“ darin werden einige Projekte für Menschen mit Demenz im ländlichen Raum vorgestellt – von Baden-Württemberg über Nordrhein-Westfalen bis Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Wir sind dankbar, dass wir mit unseren tiergestützten Betreuungs- und Entlastungsangeboten für Seniorinnen und Senioren mitwirken durften. Der Demenz-Podcast kann auf Spotify, Apple Podcasts, Podscout, gPodder und unter folgendem link https://demenz-podcast.de/ angehört werden.

 


Dezember 2021

Winterpause: „Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.“ Mit diesem Zitat von John Steinbeck verabschieden wir uns in eine kurze Winterpause bis zum 11. Januar 2022. Aber vorher möchten wir uns noch herzlich bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken. Wir sind sehr glücklich, dass uns so viele Menschen unterstützen, sei es mit Rat und Tat oder mit einer Spende. Die vielen Begegnungen, die dadurch ermöglicht werden, machen unseren Hof so wunderbar lebendig. Wenn Gott will und Sie Lust haben, sehen wir uns im nächsten Jahr wieder. Vielleicht besuchen Sie bei einer unserer vielen Veranstaltungen. Wohin Sie Ihre Wege auch führen - mögen sie voller Segen sein! Von Herzen wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie erfüllte Weihnachtstage.

 


Dezember 2021

Das Netzwerk Begegnungshöfe wurde 2008 von der Stiftung Bündnis Mensch & Tier ins Leben gerufen, um geeignete Räume zu bieten, wo Mensch & Tier sich auf mensch- und tiergerechte Weise begegnen können. Die qualifizierten Begegnungshöfe der Stiftung sind Vorbilder für eine artgemäße Tierhaltung und einen tiergerechten Einsatz von heimischen Heim- und Nutztieren. Wir sind stolz seit Dezember 2021 einer der qualifizierten Begegnungshöfe des Netzwerkes zu sein.

 

 

 

 


November 2021

Wir sagen DANKE für die großzügige Spende der FondsKonzept AG!

Letzte Woche wurden wir von Herbert Lasar besucht, der unseren Förderverein als unterstützenswertes Projekt bei der Fondskonzept AG, einem offenen Maklerverbund, vorgeschlagen hatte. Im Losverfahren werden bei der FondsKonzept AG kurz vor Weihnachten 15 Projekte gezogen, die jeweils 1000 Euro als Spende erhalten. Wir gehören dieses Jahr zu den Beschenkten!

Möglich ist diese Aktion, weil der Verbund auf Weihnachtsgeschenke an die Mitglieder verzichtet, und stattdessen Gutes tut. Vielen Dank an Herbert Lasar, dass er sich für die Unterstützung unseres Förderverein stark gemacht hat. Vielen Dank an die FondsKonzept AG für diesen schönen Ansatz. „Statt Weihnachtsgeschenken: Spenden für einen guten Zweck“   

 

 

 


November 2021

Weiteres Modul unserer Fachkraftweiterbildung. Heute auf dem Programm: Selbsterfahrung  mit Alpakas und Lamas in der Fachklinik Höchstenin Bad Saulgau. Danke Elke Heymann-Szagun, dass du uns die Begegnung mit diesen wunderschönen und wunderbaren Tieren ermöglicht hast. Was für ein toller Nachmittag.


Oktober 2021

Nach einer Sommerpause sind wir am vergangenen Wochenende wieder in unsere Fachkraftweiterbildung gestartet. Bei stahlendblauem Himmel unterrichtete uns die Kuhexpertin Anne Wiltafsky über den Einsatz von Kühen in der tiergestützten Intervention. Unsere erfahrene Kuh Paula ist ja schon Profi und vertraut Menschen. Unser halbwüchsiges Rind Luna und unser Kalb Lotta dürfen jedoch noch viel lernen.

Der Beginn jeder tiergestützten Arbeit beginnt mit dem Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung. Das ist die Basis für den späteren Erfolg. Dafür lohnt es sich Stunden mit den Jungtieren zu verbringen, zu streicheln, zu kuscheln, zu striegeln und zu bürsten und je nach späterem Einsatzwunsch auch mal Füße anzuheben und/oder nach und nach das Gewicht auf die Tiere zu verlagern, um später ein Kind auf die Kuh legen zu können.

Vielen Dank Anne für deine vielen Tipps und Anregungen und deine vielfältigen Erfahrungen, die du uns mit auf den Weg gegeben hast.  

 


Juli 2021

Seit mehr als zehn Jahren setzt sich die Town & Country Stiftung für unterschiedliche gesellschaftliche Belange ein.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Engagement für Kinder und Jugendliche. Mit dem Stiftungspreis werden jedes Jahr 500 Initiativen unterstützt und gewürdigt, die sich für benachteiligte, kranke oder behinderte Kinder einsetzen.

Wir freuen uns riesig, dass unser Verein „Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.“ dieses Jahr mit seiner wertvollen tiergestützten Arbeit Preisträger wurde. Von ganzem Herzen Danke dafür.

 

 


Mai 2021

 Wir freuen uns riesig: Wir sind eines der Projekte, die im Rahmen der Aktion "Mach deine Herzenssache" mit 5.000 Euro Soforthilfe von Herzenssache e.V. unterstützt werden. Mit dem Geld werden wir unsere Weiden behindertengerecht und barrierefrei „umbauen“, d.h. die Türen verbreitern und vorhandene Stufen und Absätze entfernen. So, dass es zukünftig nicht nur mobileren Kindern möglich ist, die Tiere einfach zu besuchen, sondern auch schwerer beeinträchtigte Kinder die Teilhabe an Tiergestützten Fördereinheiten bequem ermöglicht wird.

Vielen Dank für diese Unterstützung.

 

 


April 2021

Gestern wurde ich zur Gesprächsrunde SWR2 Tandem eingeladen und durfte über die tiergestützte Intervention mit unseren Bauernhoftieren erzählen. Obwohl ich sehr aufgeregt war, entstand ein wunderschöner Beitrag, der einen schönen Einblick in unserer tiergestützte Arbeit auf dem Bauernhof gibt. Vielen Dank an das gesamte SWR2 Tandem Team für  eure Unterstützung und diese wunderbare neue Erfahrung. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

 

Gesendet wurde das Gespräch am 29.04.2021 von 19.05 Uhr bis 19.50 Uhr auf SWR2 Tandem.

Für alle die es verpasst haben und noch hören wollen, ist es unter folgendem link zu finden: https://www.swr.de/swr2


März 2021

Anlässlich der Auszeichnung des CeresAward zur „Unternehmerin des Jahres 2020“ besuchte uns Ende Februar Alfred Knödler und sein Team vom SWR Fernsehen und begleitete unsere Tiergestützte Arbeit auf unserem Bauernhof. Der Filmbeitrag erschien am 01. März 2021 in der Landesschau und ist nun in der Mediathek unter folgendem link ersichtlich: 

https://www.swrfernsehen.de/landesschau-bw/bei-andrea-goehring-werden-bauernhoftiere-zu-therapeuten-100.html

Von Herzen Danke für den Besuch und den wundervollen Beitrag. 

 

 


Februar 2021

Jedes Jahr bewerben sich über 200 Landwirtinnen und Landwirte aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland in zehn Kategorien um den CeresAward der Landwirtschaft, der von agrarheute vergeben wird. Dreißig von Ihnen, drei je Kategorie, werden von der Jury in die Shortliste gewählt, woraus dann der Kategoriesieger ermittelt wird.  Beim diesjährigen Wettbewerb bin ich mit meiner tiergestützten Arbeit in der Kategorie „Unternehmerin des Jahres 2020“ Siegerin geworden. Ich bin dankbar und fühle mich sehr geehrt. 


Januar 2021

Verlust verkraften und Ersatz suchen

Leider ist letzte Woche eine unserer größten tierischen Mitarbeiterinnen verstorben. Klara, Tochter unserer Topkuh Paula, ist nur drei Jahre alt geworden. Eine Klaue am Hinterbein hat sich stark entzündet und sie buchstäblich lahmgelegt. Trotz Operation konnten wir sie nicht mehr retten. Ihren auf maximale Mast gezüchteten Körper konnten ihre schwachen Beine auf Dauer nicht tragen. Auch wenn wir uns damit trösten, wie schön sie bei uns gelebt hat, wiegt der Verlust doppelt schwer: Denn außer uns und den Kindern fehlt sie ja auch ihrer Mutter. Also suchen wir ab sofort eine neue menschenfreundliche Kuh.


Dezember 2020

Was ist wichtiger?“ fragte die neugierige Ziege Susi.

„Der Weg oder das Ziel?“

„Die Weggefährten,“ krähte der schlaue Hahn Henry.

 

„Was ist das Schönste am Tag?“ fragte das Schweinchen Fee.

„Das Streicheln und Lachen der Kinder,“ antwortete der Esel Louis.

„Das Kuscheln mit den Senioren,“ erwiderte die Kuh Paula.

„Und das Erinnern der Erwachsenen, die so Vieles vergessen hatten,“ fügte das Schaf Schnucki hinzu.

 

Und was ist das Größte für uns? Das „Helfen-dürfen“.

Dies haben Sie uns in diesem Jahr wieder ermöglicht durch Ihr Interesse, an unserer tiergestützten Arbeit, Ihre Verbundenheit, Ihre Anteilnahme und finanzielle Unterstützung. Wir bedanken uns herzlich dafür und wünschen Ihnen, Ihren Familien und

Freunden eine gesegnete, hoffnungsvolle Weihnacht.

 

 


November 2020

Anfang November besuchte uns ein Team von blubbr.de

Blubbr.de ist eine Plattform für den Landkreis Sigmaringen mit dem Ziel die ganze Attraktivität des Standortes mit seinen zahlreichen Facetten zum Vorschein zu bringen. Das Team befasst sich mit kreativen Menschen, Ideen oder auch interessanten Berufen und berichtet authentisch davon. Es ist also quasi eine Plattform vom Landkreis Sigmaringen für den Landkreis Sigmaringen. Dabei will das Team aber nicht nur reine Informationsquelle sein, sondern ist bemüht auch langfristig Blogger aus Eigeninitiative für sich zu gewinnen, die selbstständig darüber bloggen, was im Landkreis gerade so abgeht. Wir freuen uns über den bewegenden Besuch und das tolle Video, das dabei entstanden ist.    


September 2020

Um sozial Engagierte nachhaltig zu stärken, unterstützt startsocial 100 Organisationen, Projekte und Ideenträger aus ganz Deutschland mit Beratungsstipendien. Die geförderten Initiativen erhalten ein viermonatiges Coaching mit erfahrenen Fach- und Führungskräften sowie vielfältige Netzwerk- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Der startsocial-Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel und hat das Ziel, ehrenamtliches Engagement in Deutschland zu stärken. Die 100 geförderten Initiativen dieses Jahr kommen aus 14 Bundesländern und wurden von unabhängigen Juroren aus über 300 Bewerbern ausgewählt. Wir sind dankbar mit unserem Förderverein “Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.” und unserem Projekt “Tierisch engagiert” mit dabei sein zu dürfen, und freuen uns auf unsere Coaches, die uns bei der Weiterentwicklung unserer Arbeit unterstützen und begleiten.


September 2020

Vor gut einem Jahr war das Filmteam des Medienprojekts Wuppertal bei uns auf dem Bauernhof und wir sind dankbar dafür, dass wir mit unserer tiergestützten Intervention mit Bauernhoftieren Teil dieses tollen Projekts sein durften.

 

Der Trailer zum Film ist nun raus (für die, die etwas weniger Zeit haben). Wer etwas mehr Zeit hat, sich über das ganze Projekt zu informieren, hat hier alle Bereiche nochmals aufgelistet:

www.medienprojekt-wuppertal.de

 

Die Premiere des Films ist am 22. September und danach ist der Film über das Medienprojekt Wuppertal erhältlich.


August 2020

Louis, Mia und Pablo machen gerade Sommerurlaub am Baggersee. Daher haben Andrea Göhring und Silke Kremser vom Verein „Bauernhoftiere bewegen Menschen den „Kristallkraft Social Horse Awards“ dort vorbeigebracht!

 

„Ihre Idee, jungen und alten Menschen mit und ohne Behinderung positive Begegnungen mit Tieren und Natur zu ermöglichen, finde ich unbedingt unterstützenswert. Jedes fühlende Wesen auf dieser Erde sollte mit Respekt und Würde behandelt und geliebt werden“, schreibt Preisverleiherin Nadine Nitsche von Kristallkraft Naturprodukte. Außer einer coolen Trophäe hat sie 1000 Euro Honorar für die drei sozial arbeitenden Esel mitgeschickt. Und an ihrem Stall hängt jetzt eine edle Plakette. Mensch und Tier sagen herzlich DANKE!


März 2020

Der Corona-Verlauf spitzt sich zu und bestimmt auch unseren Takt!

Die nächsten Wochen – Monate? - können weder Kinder noch Senioren von der Tiergestützten Förderung profitieren. Schade, aber unvermeidlich.

Damit schwinden unsere Einnahmen – neben den Förderungen fallen auch die geplanten Veranstaltungen aus. Leider müssen wir auch die 7 SCHWABEN SPEAKER am 30. April absagen.

 

Nur die Kosten bleiben. Denn unsere tierischen Mitarbeiter brauchen ja Futter und Pflege. Dennoch versuchen wir die Krise auch als Chance zu sehen! Jetzt haben wir viel Zeit für uns und unsere Tiere. Täglich trainieren wir mit Esel Louis Kutschfahrten mit unserer neuen behindertengerechten Eselkutsche. Dank seiner Eselsgeduld läuft das schon sehr gut.

 

Vielleicht können auch Sie die viele „geschenkte“ Zeit nutzen: für geliebte Menschen und Nachbarn oder mit ihren Haustieren. Wir entscheiden mit, was überwiegt: Verluste, Existenzängste, Kraftlosigkeit und Sorgen oder Achtung, Wertschätzung, Solidarität und Nächstenliebe.

Bleiben Sie gesund! Das wünscht Ihnen das gesamte Team vom Förderverein “Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.”


Februar 2020

 

Mitte Februar hatten wir hohen Besuch: Die Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch vom Landwirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat sich vor Ort über unsere Arbeit informiert. 

 

Die engagierte Politikerin hat auf der Tassilo-Tröscher-Preisverleihung in Göttingen von uns gehört und wollte Mensch und Tier gerne persönlich kennenlernen. Nach der Hofführung mit vielen Tierbegegnungen, haben wir gemeinsam überlegt, wie sie uns unterstützen kann. Denn bisher fallen wir beim Landwirtschaftsministerium durch sämtliche Fördertöpfe und das hiesige Gesundheitsministerium hat vermutlich noch nie von uns gehört. Aber das soll jetzt anders werden!

 

Wir danken für den Besuch und freuen uns über eine weitere Zusammenarbeit.


November 2019

Unsere Menschen scheuen keine Mühen und Wege, damit wir tierischen Mitarbeiter hier auf Dauer noch mehr Kindern helfen können. Deshalb machen sie bei vielen Wettbewerben mit. So hat unser Verein gerade den zweiten Preis der Tassilo-Tröscher-Stiftung gewonnen. Die Stiftung fördert innovative Ideen im ländlichen Raum. https://www.asg-goe.de/stiftungswettbewerb.shtml

 

Zur Preisverleihung sind unsere Vereinsvorsitzenden im November extra zu Tagung der Agrarsozialen Gesellschaft nach Göttingen gereist. Außer über das Preisgeld freuen wir uns tierisch über die bundesweite Anerkennung unserer Arbeit.

Unser besonderer Dank gilt Dr. Arnulf Tröscher für die Unterstützung und warmherzigen Worte bei der Preisverleihung.

September 2019

 

Während ihr Menschen in den Ferien auf der faulen Haut gelegen habt, waren wir Minischweine saumäßig fleißig. Den ganzen Sommer über sind wir jeden Abend mutig über Wippen balanciert, durch dunkelste Tunnel getippelt und haben Eicheln suchen gespielt. Dabei haben wir viel Schwein gehabt.

Dass wir jetzt zum Schulanfang so viele Kunststücke können, verdanken wir unserer tollen Trainerin Sue. Die liebt alle Schweine, belohnt auch kleinste Erfolge mit Biopopkorn und geht sogar mit uns spazieren. Unterwegs treffen wir immer wieder Hunde, die sich sonstwas auf ihre feinen Nasen einbilden. Dabei haben wir viel mehr Riechzellen im Rüssel.

Eure Minischweine Lilly und Fee

 

P.S: Sue gestaltet übrigens auch saustarke Broschüren und diese Homepage. Wenn ihr auch eine saumässig gute Grafikerin benötigt, schaut doch mal rein: www.ao2.de

 


August 2019

 

Heute ging es für uns in den Urlaub. Dazu mussten wir jedoch weder ins Flugzeug noch ins Auto steigen. Stattdessen starteten wir mit einer kleinen Wanderung in unsere Auszeit am Rulfinger Baggersee.

 

Bei bestem Ausblick genießen wir die Pause in den Sommerferien und freuen uns schon jetzt, wenn es bald wieder heißt „Tierisch in Schwung“. Das ist nur eines der vielen tiergestützten Projekte auf dem Bauernhof Göhring, bei dem wir Esel, geführt von Kindern mit Förderbedarf beispielsweise, zu mehr Ruhe, Geduld und Selbstbewusstsein verhelfen.

 

 

 

Es grüßt euch von dort Mia, Luis und Pablo

 


Juli 2019

Viel fressen, Fellpflege und ab und zu verträumt in die Kamera schauen. Seit letztem Wochenende träumen einige von uns von einer Modelkarriere. Denn da hat die Fotografin Katja Ott auf unserem Bauernhof den Workshop „Kinder und Bauernhoftiere gemeinsam ablichten“ angeboten. Als tierische Medienprofis war das für uns einfach, nur die Kinder haben nicht immer mitgespielt. Am Ende sind doch noch bildschöne Fotos entstanden. Damit können wir für unsere tiergestützte Arbeit werben. Denn nur modeln langweilt uns auf Dauer. Und herumreisen wollen wir auch nicht. Unsere Location ist und bleibt der Hof der Familie Göhring.

Eure fotogenen Bauernhoftiere


Januar 2019

Trotz großem Engagement, Investitionen, umfassenden Erfahrungen und kontinuierlicher Weiterbildung kann sich die Tiergestützte Förderung auf unserm Bauernhof nicht selbst tragen. Denn Pflegeleistungen für Menschen mit Handicaps mithilfe von Schaf, Kuh und Co. gibt es noch nicht auf Rezept. Die Krankenkassen erkennen diese Heilbehandlung mit Bauernhoftieren bisher nicht an.

Dennoch lassen wir uns von den Zahlen nicht entmutigen, sondern möchten dazu beitragen, dass die hohe Qualität tiergestützter Interventionen künftig gesellschaftlich anerkannt und angemessen honoriert wird. Dafür müssen wir überzeugend arbeiten und noch viel mehr Überzeugungsarbeit leisten: Deshalb haben wir am 25.1.19  einen Förderverein gegründet und suchen dafür begeisterte Menschen, die unsere Idee mittragen, den Verein finanziell unterstützen, aber auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mehr Infos dazu finden Sie unter Verein.

Bitte helfen Sie mit!